Sakramente sind erfahrbare Zeichen der Nähe und Liebe Gottes. Sie sind begründet in dem Willen Gottes, dass wir Menschen seine bedingungslose Zuwendung zu uns als Wohltat in unserem Leben erfahren und spüren sollen. Die Sakramente sind ein Geschenk Gottes an die Menschen. Jedes ein ganz eigenes. Sie machen dem Gläubigen die bedingungslose Liebe Gottes durch Zeichen und in Zeichen leibhaftig sichtbar und wirklich erfahrbar. Sie zeigen: Gott will das Heil der Menschen. Jeden Menschen will er zu einem Leben in Fülle führen. Er verbindet sich wirklich und wirksam mit dem Leben eines Menschen. Auf immer begleitet er ihn. So dienen die Sakramente dem Heil des Menschen und erwirken es. Allerdings kann nur derjenige, der daran glaubt und sich Gott öffnet, diese wohltuende und heilende Zuwendung erleben.

Die katholische Kirche kennt sieben Sakramente. Diese sieben Sakramente sind:

Taufe

Firmung

Eucharistie,

Buße und Versöhnung 

Krankensalbung 

Weihe

Ehe