Darstellung des Herrn – Maria Lichtmess

Das Fest „Darstellung des Herrn“ oder im Volksmund „Maria Lichtmess“  wird am 2. Februar gefeiert.

Es geht auf ein im Alten Testament vorgeschriebenes Reinigungsritual zurück, dem sich eine Frau nach einer Geburt unterziehen musste. Auch galt der erstgeborene Sohn als Eigentum Gottes und musste mit einem Opfer ausgelöst werden. Nach dem Lukasevangelium  brachten auch Maria und Josef ihren Sohn Jesus in den Tempel, wo er von Simeon und Hanna als Erlöser erkannt wurde.

 

Traditionell werden an diesem Tag die Kerzen geweiht, die das Jahr über in der Kirche verwendet werden.  

 

Den Gläubigen wird an diesem Tag auch der Blasiussegen erteilt. Dabei werden zwei gekreuzte Kerzen vor den Hals der Gläubigen gehalten und die Worte gesprochen: „Auf die Fürsprache des Heiligen Blasius bewahre dich der Herr vor Halskrankheiten und allem Bösen“. Der Heilige Blasius hat einer Legende nach einem Kind, das an einer Fischgräte zu ersticken drohte, das Leben gerettet. Der Festtag des Heiligen Blasius ist der 3. Februar.